Es hilft nix- wir brauchen Spenden!

Das Kinder- und Jugendatelier ist nach wochenlangem Hoffen und Bangen aus der öffentlichen Förderung gefallen. “Für Gröpelingen ist das ein brutaler Einschnitt und für die Kinder und Jugendlichen natürlich nicht nachvollziehbar” kommentiert Christiane Gartner, Geschäftsleitung von Kultur Vor Ort, diese Entscheidung.

Jetzt wenden sich die Kinder an den Bürgermeister und hoffen auf Unterstützung. Erst kurz vor Weihnachten hatten Sie Carsten Sieling im Rathaus besucht und ihn für das “Stadtmusikantenjahr 2019” schon einmal mit aktuellen Kunstwerken versorgt.

“Die Kinder sind natürlich sehr enttäuscht, für Sie ist Dr. Sieling der Bremer Chef und sie hoffen, dass er helfen wird”, beschreibt Laila Seidel, Leiterin des Kinderateliers,  die derzeitige Situation in den offenen Angeboten im Kinderatelier.

Wir versuchen derzeit alles, das bestehende Angebot aufrecht zu erhalten. Wenn Sie helfen möchten, das Kinder- und Jugendatelier zu retten, freuen wir uns über eine einmalige oder regelmäßige Spende an Kultur Vor Ort e.V. , Sparkasse Bremen, Stichwort Kinderatelier (unbedingt Adresse für Spendenbescheinigung angeben) IBAN DE45 2905 0101 0001 087956 und sagen schonmal vorab DANKE!

#kinderatelier #gröpelliebe #unserbremenkannmehr #dasdarfdochnichtwahrsein