Termine

Demnächst

  • agab - Café und Kultur
    • Mo, 26. September 2022
    • Jetzt Hier
    • Kommodore-Johnsen-Boulevard 19
    • 28217 Bremen
  • agab - Café und Kultur
  • Forum: Lions Club Bremer Westen und die Wanderbaumallee
    • Di, 27. September 2022
    • Jetzt Hier
    • Kommodore-Johnsen-Boulevard 19
    • 28217 Bremen
  • Forum: Lions Club Bremer Westen und die Wanderbaumallee
  • Nachbar:innen-Café und Treff
    • Mi, 28. September 2022
    • Jetzt Hier
    • Kommodore-Johnsen-Boulevard 19
    • 28217 Bremen
  • Nachbar:innen-Café und Treff
  • Über uns

    jetzt hier – Quartiersentwicklung im Kommodore-Johnsen-Boulevard 19 ist ein Projekt von Kultur Vor Ort e.V. Das Projektbüro in der Überseestadt richtet sich an die Nachbarschaften im Quartier, die gerade erst entstehen. Ziel ist es, gemeinsame Anknüpfungspunkte der Nachbarschaften zu ermitteln, sodass zivilgesellschaftliche Strukturen gefördert werden. Die Beteiligung und Mitwirkung der Bewohner:innen stärkt die soziale Entwicklung des Quartiers.

    jetzt hier

    • greift die Interessen, Ressourcen und Themen der neuen, entstehenden Nachbarschaften in der Überseestadt auf,
    • vernetzt Menschen und bündelt Ideen und Bedarfe im Quartier,
    • entwickelt gemeinsam mit Bewohner:innen Ideen weiter
    • macht Angebote vor Ort sichtbar und initiiert zielgruppenorientierte eigene Formate
    • kommuniziert Bedarfe nach außen.

    Kontakt

    jetzt hier

    Quartiersentwicklung
    Kommodore-Johnsen-Blvd. 19
    28217 Bremen

     

    jetzthier@kultur-vor-ort.com
    0157-53005814
    www.jetzthier.eu

    Svenja Weber
    Projektleiterin Jetzt Hier

    Du willst mitmachen, dich engagieren oder auf dem Laufenden bleiben, was jetzt hier passiert?

      Ein Projekt von

      Gefördert durch die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

      Das Projekt wird im Rahmen des Landeprogramms Lebendige Quartiere gefördert durch die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport. Ziel ist es sozialen Zusammenhalt in Bremen und Bremerhaven zu stärken, die Ungleichheiten weiter zu verringern und die Lebenschancen der in benachteiligten Gebieten wohnenden Menschen zu verbessern. Quartiere im Werden, wie die Überseestadt, sollen in diesem Rahmen bereits im Entwicklungsprozess gefestigt werden.