Datum/Zeit
Di, 20. Juni 2017
9:00 – 18:00

Veranstaltungsort
Atelierhaus Roter Hahn
Gröpelinger Heerstraße 226, Bremen

Kategorien

Schlagwörter


Im Rahmen des Projekts Kunst, los!  besuchten Schüler*Innen der 7. Klasse der Oberschule Ohlenhof Kunstausstellungen im Museum für moderne Kunst – Weserburg. Im Anschluss beschäftigten sie sich unter Anleitung intensiv mit verschiedenen Alltagsgegenständen, denen sie eine besondere Bedeutung zuschrieben. Das Ergebnis sind leuchtend bemalte Tonobjekte, sowie eine riesiges Handy aus Holz und dazugehörige Snapchat-Filter aus Pappe. Selfies machen erwünscht!

Inspiriert von den Arbeiten der tschechischen Künstlerin Veronika Richterová im Rahmen des Projekts „von Veronika Richterová  lernen“  entwickelten Schüler*Innen der 5. Klasse der gleichen Schule stachelige Kakteen und großformatige Tierskulpturen aus leeren PET-Flaschen. Mit der Hilfe von Scheren, Cuttermessern, Heißkleber und Tesafilm entstanden unter anderem ein Einhorn und ein Elefantenbaby.  Die Frage, was mit dem allgegenwärtigem Plastikmüll in der Umwelt geschieht, spielte während des Kurses eine wichtige Rolle.

Die Präsentation ist Bestandteil einer Reihe von Kunstprojekten, die im Documenta Jahr unter dem Titel „Von XXX lernen“ für Gröpelinger Schüler*Innen angeboten werden.

Die Projekte wurden gefördert von der start JUGEND KUNST STIFTUNG BREMEN

Ort: Atelierhaus Roter Hahn, Gröpelinger Heerstraße 226, 28237 Bremen. Kostenfrei

Info: Kultur Vor Ort, T 0421 – 6197727

Eintritt frei