Datum/Zeit
Di, 09. März 2021
20:15 – 21:30

Kategorien

Schlagwörter
Gröpelingen, Literatur


Die Lesung findet am 09. März um 20.15 Uhr per Live-Stream auf dem YouTube-Channel und der Facebook-Seite von Kultur vor Ort statt.

 

Zuerst wollte Andreas Rust nach seinem Renteneintritt in Göttingen nach Berlin ziehen. Dann ist er aber doch seinem Bauchgefühl gefolgt und vor bald fünf Jahren nach Gröpelingen an den Liegnitzplatz gezogen. Dies sogar ohne das Quartier zu kennen. Gröpelingen erinnerte ihn an seine Jugend im Iran in den 60er Jahren. Seine Entscheidung hat er keinen Tag bereut.

 

Andreas Rust liest aus „Löwen wecken“ von Ayelet Gundar-Goshen. Diese Geschichte spielt zwar in einem fremden Land, aber die Konflikte, die die Geschichte vorantreiben, könnten auch bei uns geschehen. Ein Neurochirurg überfährt einen illegalen Einwanderer. Es gibt keine Zeugen und der Mann wird ohnehin sterben. Warum also Karriere und Familie aufs Spiel setzen und den Unfall melden? Doch am nächsten Tag steht die Frau des Opfers vor der Tür und macht dem Arzt einen Vorschlag, der ihn komplett aus der Bahn wirft. Ohne zu viel zu verraten, schafft Ayelet Gundar-Goshen ein klares inneres Bild der Protagonistin und ihrer Gefühle. Trotzdem ist bis zum Ende des Buches nicht kalkulierbar, ob und wie sich die dramatischen Ereignisse auflösen lassen.

 

Eine Online-Veranstaltung in der Reihe Bühne im Netzt. Ein  Projekt im Rahmen des Förderprogrammes NEUSTART KULTUR Programm des Bundesverbandes Soziokultur. Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Foto: Kerstin Rolfes

Informationen unter: T 0421-9899700 und www.kultur-vor-ort.com

Eintritt frei