Fr 31.8.18 10-17 Uhr und Sa 1.9.18 11-18 Uhr, Grünzug West, Höhe Moorstraße. Eintritt frei.

Achtung! Pop Up!  Kinder und Jugendliche eignen sich den Stadtraum an und machen öffentlich, was sie wollen.

Ist ein Grünstreifen, ein Schwimmbad, ein Parkplatz immer ein Grünstreifen, ein Schwimmbad, ein Parkplatz? Warum gibt es in Gröpelingen mehr Park- als Spiel- oder Kreativräume? Wie verändert sich der Raum, wenn Kinder und Jugendliche selbst etwas darin tun?

Ausgehend von der Überlegung, dass Städte immer von Erwachsenen ge- und verplant und an deren Bedürfnisse angepasst sind, beginnen Kinder und Jugendliche in Gröpelingen mit der direkten Umnutzung des Grünstreifens und kreieren einen „anderen Ort“.  Sie stellen den hierarchisierten Raum auf den Kopf, indem sie ihre Themen zirkulieren lassen, ihn mit anderen Qualitäten aufladen und mit Phantasie bevölkern. Der Philosoph Michel Foucault bezeichnet diese Umnutzung als Heterotopie (aus gr. hetero (anders) und topos (Ort)).

Utopien materialisieren sich als Ideen. Kunstwerke, Gedanken, Aktionen relativieren das „Örtliche“ und eröffnen einen unendlichen aber bisher noch unwirklichen Raum, der überall sein kann.

Wie sich eine weniger erwachsenenorientierte Konfiguration gestalten lässt zeigen Kinder und Jugendliche aus Gröpelingen an diesen beiden Tagen mit über 20 Eigenproduktionen: Zu sehen sind clevere Variationen, künstlerisch auf den Punkt zugespitzt, spielerisch benutzbar, zum Angucken und Mitdenken. Genießen wir schwebende Figuren, lassen uns Geschichten erzählen, bestaunen Insektenhotels und uraltes Popcorn, werden Teil einer Demonstration und durchforsten  Dschungellandschaften.

Darüber hinaus laden auf der grünen Wiese im Grünzug West offene Workshops zum Mitmachen ein. Das Spektrum reicht vom Objektebau, Drucken, Plakatieren und Graffiti über Storytelling, Urban Gardening, Rap und Poetry Slam bis hin zu Musik und Tanz.Für ihre wunderbaren Ideen und ungebremste Energie bedanken wir uns bei den Kindern und Jugendlichen der Gesamtschule West, Neuen Oberschule Gröpelingen, Oberschule Ohlenhof, Grundschule an der Oslebshauser Heerstraße, Oberschule im Park, Grundschule auf den Heuen, Grundschule Fischerhuder Straße, Klecks, Kunstkiosk, Mobiles Atelier, Kunstwerkstatt, QBZ Morgenland, Kamishibai, Bürgerhaus Oslebshausen und Moves gUG sowie allen Künstler*innen, Pädagog*innen, Vermittler*innen und …und all denen, die Lust haben, mit zu machen!

Pop Up City Gröpelingen ist eine einzigartige Veranstaltung von Kultur Vor Ort e.V. und art basic center gröpelingen und wird unterstützt durch: Karin und Uwe Hollweg Stiftung, st art Jugend Kunst Stiftung, KinderKunstPaten von Kultur Vor Ort e.V., Gerhard Marcks Haus, Bürgerhaus Oslebshausen, Jugendkirche Bremen, moves ug, Lions Club Bremen Buten un Binnen, Programm WIN – Wohnen in Nachbarschaften.

Pop Up City Gröpelingen findet statt anlässlich des 20 Jährigen Jubiläums von Kultur Vor Ort e.V. Der Verein versteht Kunst und Kultur als eine Plattform für alle im Stadtteil, um Neues zu kreieren, Neugierde zu entwickeln und miteinander ins Gespräch zu kommen. Sie sind herzlich eingeladen!

Termine:

Pop Up City Gröpelingen

31.8.18. 10-17 Uhr / 1.9.18 11-18 Uhr Pop Up City Gröpelingen Jugendkunstfestival 2018. Grünzug West Höhe Moorstraße. Eintritt frei. Infos: 0421- 6197727 und  www.kultur-vor-ort.com