Wir machen den Boulevard lebendiger

Warnschilder und Sonnenblumen

 

Im Austausch mit der Nachbarschaft geht es immer wieder um die Themen: Verkehr, zu schnelles Fahren und mehr Grün. Als Antwort darauf haben wir in den vergangenen Wochen ein bisschen nachgeholfen.

 

Der BBoulevard wird immer bunter. Regenbogen, Rollerfahrerin und Jogger sollen die Autofahrer:innen langsamer fahren lassen.

Der Boulevard wird immer bunter. Regenbogen, Rollerfahrerin und Jogger sollen die Autofahrer:innen bremsen.

 
Auf dem Grünstreifen im Kommodore-Johnsen-Boulevard stehen jetzt Warnfiguren. Die vier Warnfiguren haben Kinder aus dem Quartier bemalt. Jetzt stehen sie fest im Grünstreifen verankert und sollen Autofahrer:innen daran erinnern, dass hier viele Menschen unterwegs sind und Raserei unangebracht ist. Weitere Warnfiguren werden wir am Sonntag, den 3. Juli auf der Überseewiese anfertigen und bemalen. Das Mobile Atelier wird wieder vor Ort sein und mit Kindern die nächsten Figuren bemalen.

 

Für noch mehr Farbe und Blumenvielfalt im Grünstreifen haben die Nachbar:innen außerdem im Juni selbst aufgezogene Sonnenblumen in den Grünstreifen gepflanzt. Wir hoffen, dass wir sie groß ziehen können und in ein paar Wochen große dicke Sonnenblumen den Grünstreifen schmücken.  

 

Das Pflanzteam

Das Pflanzteam

Die Nachbar:innen beim Pflanzen.

Die Nachbar:innen beim Pflanzen.

Sonnenblume eingeplanzt

Kleine Sonnenblumen.

 

Jetzt Hier Quartiersentwicklung
Kommodore-Johnsen-Blvd. 19, 28217 Bremen
weber@kultur-vor-ort.com
0157-53005814

Das Projekt wird gefördert durch die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport.

 

Eintritt frei