Geschenkt! Ist das Thema um das die Geschichten der diesjährigen Feuerspuren kreisen. Sie handeln von geschenkten Augenblicken, verschenkten Chancen und von Held*innen, denen nichts geschenkt wurde und die daraus das Beste machen. Im internationalen Gröpelingen bieten die verschiedensten Schenkkulturen reichlich Erzählstoff. Was ist ein Anlass zu schenken, wer überreicht die Gabe, wann darf ausgepackt werden und wie lautet die korrekte Dankesformel?  Der Start der Vorbereitungen auf das internationale Erzählfestival Bremen fiel zusammen mit den Kontaktbeschränkungen.

Das fordert dazu heraus, die Feuerspuren neu zu denken, coronafeste Erzählformate zu entwickeln und die gemeinschaftsstiftende Kraft des Erzählens zu nutzen. Beim Zuhören kann der Perspektivwechsel gelingen, der aus dem isolierten eigenen Erleben herausführt. Das Thema ist Aufruf miteinander großzügig zu sein, die Kraft der Fantasie zu nutzen und zeitgleich ein herzlicher Stoßseufzer inmitten turbulenter Zeiten: Geschenkt!

www.feuerspuren.de

Der Erzählkurs „Erzählerisches Funkenschlagen“ findet zunächst digital statt oder per Telefon. Bitte dafür bei Julia Klein unter klein@kultur-vor-ort.com melden.

Das Erzählfestival FEUERSPUREN ist eine Veranstaltung von Kultur Vor Ort e.V. und dem Bürgerhaus Oslebshausen e.V. und wird realisiert in Kooperation mit: Stadtbibliothek West, Bremer Volkshochschule West, Gröpelingen Marketing e.V., LICHTHAUS GmbH, uvm.

Mit Unterstützung von: Senator für Kultur Bremen, Senator für Wirtschaft Bremen. Kofinanziert wird das Projekt von der Europäischen Union.