Am 22.9.2021 analog zum „Day of Caring“ hatten wir Besuch von Azubis von der J. MÜLLER im ApfelKULTURparadies. Die Aktion wurde gemeinsam mit der J. MÜLLER, Kultur Vor Ort und der Freiwilligen-Agentur Bremen organisiert.  Die großzügige Spende der J. MÜLLER in Höhe von 5000 € in diesem Jahr war schon großartig und hat uns sehr nach vorne gebracht. Für den Arbeitseinsatz im ApfelKULTURparadies sind wir ebenfalls überglücklich und dankbar!

Im Apfelgarten hinter dem Gröpelinger Depot gab es coronabedingt einen großen Arbeitsrückstand, der nun tatkräftig angegangen werden konnte. Die Azubis hatten allerhand zu tun, doch gemeinsam haben die „Hafenhelden“ eine Vielzahl von Aufgaben bewältigt:

Zäune wurden vom Unkraut befreit, das Naturklo-Häuschen wurde rot gestrichen, das Baumhaus winterfest gemacht, der Baumlehrpfad gereinigt, Sitzgelegenheiten aus Paletten gebaut und auch 3000 Krokusse gepflanzt, die als erste Nahrung im Frühling 2022 für das dort lebenden Bienenvolk dienen.

Der Verein Gartenfreunde „Am Mittelwischweg“ e.V.  stellte für den Arbeitseinsatz Gartengeräte zur Verfügung, die THG aus Brake spendete Spaten und Eimer.

Wir freuen uns, dass es für die Teilnehmer:innen nicht nur eine gute Gelegenheit war, soziales Engagement zu zeigen, sondern dass die gewerblich-technischen und kaufmännischen Auszubildenden der J. MÜLLER aus Brake und Bremen dabei auch die Möglichkeit bekamen, sich gegenseitig besser kennenzulernen.

Wir bedanken uns für all die gutgelaunte Power und Energie! Kommt bald wieder 😉!

Foto: J. MÜLLER
Die Azubis säuberten die Zäune und befreiten sie vom wilden Brombeerwuchs.

Foto: J. MÜLLER
Die Azubis reparierten das Baumhaus und machten es winterfest.

Foto: J. MÜLLER

Foto: J. MÜLLER
Die Azubis streichen Paletten und bauen daraus Sitzmöbel.

Foto: J. MÜLLER
Die neue Sitzecke an der Feuerstelle lädt jetzt schon ein zum Verweilen!

Unsere Kollegin Daniela Mertsch unterstützt die Aktion durch gute Laune und Organisation

Unser Vereinsmitglied Klaus Kremling sorgt für das leibliche Wohl am Grill.

Foto: J. MÜLLER Nach getaner Arbeit

 

 

Zum Hintergrund der Aktion:

Die Unternehmensgruppe J. MÜLLER ist spezialisiert auf den Betrieb der Seehafenterminals in Brake und Bremen sowie den dazu gehörigen hafen- und schifffahrtsnahen Dienstleistungen. In Brake beschäftigt das Unternehmen etwa 370 Mitarbeiter, in Bremen sind es rund 130. Davon sind 64 Auszubildene [m/w/d] in elf verschiedenen Ausbildungsberufen wie zum Beispiel Metallbauer für Konstruktionstechnik, KFZ-Mechatroniker, Schifffahrtskaufmann oder Fachkraft für Hafenlogistik.

Zum 200. Firmenjubiläum hat das Unternehmen J. MÜLLER seine Auszubildenden 200 Stunden für gemeinnützige Tätigkeiten in Brake und Bremen freigestellt. „200 Jahre, 200 Stunden“ heißt das Motto dieser Aktionen, an denen Teambuilding und soziales Engagement gleichermaßen im Mittelpunkt stehen. Als Einsatzorte werden bewusst die Stadt Brake und der Stadtteil Gröpelingen gewählt, hier betreibt J. MÜLLER seine Terminals.