Die Ausstellung „Streifzüge durch Gröpelingen“ im Atelierhaus Roter Hahn, Gröpelinger Heerstraße 226 mit Fotografien von Michael Bugiel wird aufgrund des großen Interesses bis zum 9. November  verlängert. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr.

Aus Anlass des 20. Bestehens von Kultur Vor Ort e.V. hat der Verein den Gröpelinger Fotografen Michael Bugiel gebeten, sein Archiv zu öffnen und eine Ausstellung zu konzipieren. Michael Bugiel, jahrzehntelang Lehrer im Stadtteil mit einer Leidenschaft für Fotografie, war immer wieder unterwegs. Der Fotoapparat war zu jeder Jahreszeit dabei. Er hat abgelichtet, was ihm auffiel. So entstand eine große Zahl selbst entwickelter Schwarz-Weiß-Fotografien.

Die Aufnahmen von vielen fotografischen Streifzügen durch Gröpelingen machen einen Stadtteil sichtbar, der sich wandelt und den es heute so nicht mehr gibt. Die Ausstellung umfasst 30 ausgewählte Schwarz-Weiß-Fotografien. Fotos von den Hafengebieten und der Getreideanlage Ende der siebziger Jahre, der Umgebung der AG-Weser, dem Schlachthof in Oslebshausen (1980), dem Tag der offenen Tür kurz vor dem Ende der AG-Weser (September 1983), dem Diako (1985), dem Straßenbahndepot (1989) und den ersten Versuchen, aus dem Lichthaus eine Kultureinrichtung zu machen (September 1992) werden zu sehen sein. Dokumentiert wurden auch die großen Stadtteilfeste 1993 und 1994 in der Lindenhofstraße und 1996 auf dem Gelände der ehemaligen AG-Weser.

Atelierhaus Roter Hahn, Gröpelinger Heerstraße 226, 19.08. – 21.09.2018, Mo – Fr 9 – 18 Uhr
Eintritt frei