Datum/Zeit
Do, 16. Januar 2020
14:30 – 17:00

Veranstaltungsort
QBZ Morgenland
Morgenlandstraße 43, Bremen

Kategorien

Schlagwörter
Bildung


Moderne Suchtprävention setzt nicht auf Abschreckung, sondern auf Gesunderhaltung durch die Förderung psychosozialer Schutzfaktoren. Kulturelle Bildung als Bildung in und durch Künste kann dazu einen Beitrag leisten. Im Werkstattgespräch werden Grundlagen und aktuelle Herausforderungen moderner Suchtprävention erörtert, um dann Schnittstellen zur kulturellen Bildung gemeinsam zu reflektieren und Potenziale für die Gröpelinger Bildungslandschaft auszuloten.

16.1.2020, 14.30 – 17 Uhr im QBZ Morgenland

Zur Referentin: Hannah Goebel arbeitet als Referentin für Suchtprävention am Landesinstitut für Schule.

Die Werkstattgespräche sind eine Qualifizierungsmaßnahme des QBZ Morgenland für die Teams und Kollegien der Gröpelinger Bildungslandschaft. Praxisnahe Ansätze werden institutionsübergreifend vorgestellt und erarbeitet.

Flyer Werkstattgespräch

Es wird um Anmeldung bis zum 8.1. gebeten.

Kultur Vor Ort e.V.

Lokales Bildungsbüro / QBZ Morgenland

Morgenlandstr. 43, 28237 Bremen

+49 421 361 811 92

+49 157 555 782 37

www.gröpelingen-bildet.de

mehr über Gröpelingen unter:

www.kultur-vor-ort.com

www.made-in-gröpelingen.de

Eintritt frei