Datum/Zeit
Fr, 21. Mai 2021
16:00 – 20:00

Kategorien

Schlagwörter
Nachhaltigkeit, Workshop


Mit Anja Fußbach
Mit Stoffen, Wolle, Näh- und Stickgarn, Fotos aus Magazinen oder aus dem Smartphone, mit Stift und Nadel wird die Jurte auf dem Gröpelinger Liegnitzplatz in einen Salon verwandelt. Ob gehäkelte und gestrickte Girlanden oder Kronleuchter sowie Fundstücke aus dem Liegnitzquartier, die mit eingearbeitet werden, es sind viele Ideen möglich. Für fünf Tage ist der Salon ein Ort wo gemeinsame Ideen verwirklicht werden und wo wir von den Dingen erzählen, die uns wichtig sind. Neben all den Geschichten, die wir uns erzählen können, neben vielen Themen, über die wir diskutieren können, lassen wir zusammen einen ganz besonderen Ort aus einzelnen Kunstwerken entstehen, die im Laufe der Woche zu einem begehbaren Gesamtkunstwerk zusammenwachsen.

Alle Menschen, die gerne mit Stiften malen, die gerne nähen, sticken, häkeln oder stricken, die sich gerne unterhalten, die Spaß daran haben sich von den Ideen der anderen anstecken zu lassen, sich herzlich willkommen die Jurte in ein Kunstwerk zu verwandeln. Vorkenntnisse oder künstlerisches Talent sind nicht nötig!

Termine: Montag, 17. bis Freitag, 21. Mai 2021, 16:00 bis 20:00 Uhr, Liegnitzplatz Gröpelingen, Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung unter info@kultur-vor-ort.com oder 0421 98 99 700, die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln werden eingehalten

 

Das Angebot findet im Rahmen des Projekts EUROPA ZENTRAL – Leben im Liegnitzquartier statt. Das Projekt wird gefördert über das Modellprogramm ,,Utopolis – Soziokultur im Quartier“ im Rahmen der ressortübergreifenden Strategie Soziale Stadt „Nachbarschaften stärken, Miteinander im Quartier“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und der Beauftragten für Kultur und Medien. Weitere Informationen unter www.europazentral.de 

Eintritt frei