Datum/Zeit
So, 31. Juli 2022
16:00 – 18:00

Veranstaltungsort
Evang. Diakonnissenmutterhaus Bremen
Adelenstr. 68 - 28, 28239 Bremen

Kategorien

Schlagwörter
Gröpelingen, Konzert, Musik


Wenn man so will, dann zählt das Musizieren auf mehreren Cembali zu den Königsdisziplinen unter Komponisten des 18. Jahrhunderts: Johann Sebastian Bach spielte gemeinsam mit seinen Schülern und Söhnen, darunter Wilhelm Friedemann Bach, auf zwei Cembali, die wiederum brachten in Vaters Musikzimmer die Stücke von Freunden zur Aufführung – und François Couperin musizierte seine „Apothéose de Lully“, die eigentlich für zwei Oberstimmen und zwei Bässe konzipiert ist, im Familienkreis gern auf zwei Cembali. 

Es klingt, als komme die Musik nach einer Reise durch allerhand denkbare Ensembleformationen so zurück ins Musikzimmer des Meisters: konzentriert auf den kleinstmöglichen klanglichen Kontrastraum entsteht ein Universum an Nuancen und Farben, die wir so vom Cembalo gar nicht gewohnt sind.

Wolfgang Kostujak | Cembalo

Flóra Fábri | Cembalo

 

http://www.groepelbarock.de

E-Mail: info@groepelbarock.de

Emmauskirche Bremen-Gröpelingen, Adelenstraße 68, 28239 Bremen.

Direkt zu erreichen aus der Innenstadt mit den Straßenbahnen 2, 3 oder 10 bis zur Endhaltestelle Gröpelingen.

 

Spendenkonto:

Stifung Laudate, Cantate in Unser Lieben Frauen

IBAN: DE92 2902 0000 4801 5549 00

BIC: NEELDE22

 

Die Musik in der Emmauskirche wird gemeinsam getragen von der Stiftung „Laudate Cantate“ und dem Evangelischen Diakonissenmutterhaus Bremen.

www.diakonissenmutterhaus-bremen.de

www.laudatecantate.de

Eintritt frei