Datum/Zeit
Fr, 18. Februar 2022
18:00 – 21:00

Veranstaltungsort
Digital Urban Impact Lab
Liegnitzstraße 52A - 54, 28237 Bremen

Kategorien

Schlagwörter
Film, Geschichte, Gröpelingen, Stadtteilentwicklung


50 Jahre Forschung, Einmischung, Begegnung. Eine Video-Installation.

 

Einladung:

Öffentliche Probe-Präsentation der Video-Installation

Freitag 18.2. 2022, 18 – 21 Uhr fortlaufend im Digital Impact Lab Gröpelingen, Liegnitz-Straße 52A (unter Beachtung der aktuellen Corona-Auflagen).

Seit 50 Jahre forscht die Universität Bremen in Gröpelingen. Das Video-Installationsprojekt Green Screen nimmt dies zum Anlass, der Beziehung zwischen Universität und Stadtteil nachzuspüren. Vor grüner Leinwand erzählen Zeitzeug:innen aus unterschiedlichen Perspektiven über sechs Forschungsprojekte in Gröpelingen, von den Hafenarbeiterstudien der 1970er Jahre bis hin zu Gesundheitsprojekten in den 2010er Jahren. Sie berichten von ihren Motivationen, Methoden und Idealen, von Begegnungen, Erwartungen und Entäuschungen: wie die Wissenschaftler*innen kamen, wie man miteinander umgegangen ist, wie man wieder auseinander ging und was davon blieb. Ein vielstimmiges Gespräch über Forschen, Beforscht-Werden und Zusammenarbeit im Stadtteil Gröpelingen.

Das Projekt wurde von Dr. Martina Grimmig in Zusammenarbeit mit dem Filmemacher Sebastian Eschenbach und Studierenden des BA Studiengangs Kulturwissenschaft der Universität Bremen realisiert. Es ist Teil der laufenden Arbeiten, die das Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft gemeinsam mit dem Bremer Institut für Gesellschaftlichen Zusammenhalt (FGZ) derzeit in der ForschungswerkStadt Gröpelingen durchführt.

 

Weitere Präsentationen sind im Frühjahr und Sommer 2022 sowohl in Gröpelingen als auch an der Universität Bremen geplant.

 

Infos und Kontakt: grimmig@uni-bremen.de

https://www.uni-bremen.de/kultur/forschung/forschungsprojekte/forschungswerkstadt-bremen-groepelingen

Eintritt frei