Datum/Zeit
Sa, 23. Juli 2022
20:30 – 23:30

Veranstaltungsort
Gröpelinger Bibliotheksplatz
Lindenhofstraße 53, Bremen

Kategorien

Schlagwörter
Draußen, Familien, Film, Gröpelingen, Kinder, Nachbarschaft


Im Juli reist das Freiluftkino mit preisgekrönten, internationalen Dokumentar- und Spielfilmen durch die Quartiere Gröpelingens. Dabei geht es um den Austausch zwischen Kindern und Erwachsenen, zwischen Zugezogenen und Hiergebliebenen sowie die Verständigung zwischen Sprachgemeinschaften.

 

Die Bevölkerung in Bremen-Gröpelingen ist überdurchschnittlich jung, spricht deutsch und über 60 weitere Sprachen. Das Reisende Freiluftkino möchte erneut durch die Filme im Originalton mit deutschen Untertiteln alle Menschen im Stadtteil und umzu einladen, gemeinsam zuzuhören, hinzusehen und im Anschluss über das Erlebte zu sprechen.

 

Die Veranstaltungen finden auf Freiflächen innerhalb der Wohnquartiere im ganzen Stadtteil Gröpelingen statt.

 

Der Eintritt ist frei. 100 Stühle vorhanden – eigene Sitzgelegenheiten können gerne mitgebracht werden. Einlass immer ab 20 Uhr.

 

Das Programm:

Liebe, D-Mark und Tod

R: Cem Kaya, 98 Minuten, DE 2022, Dokumentarfilm

im Original Türkisch & Deutsch, mit deutschen & türkischen Untertiteln

Wie entwickelte sich türkische Musik in Deutschland? Wie die Entstehung eines ganz eigenen Sounds die Zeit der „Gasterarbeiter:innen“ prägte.

 

Tante Ümmü

R: Orhan Çalışır, 30 Minuten, DE 2021, Dokumentarfilm

Warum bist Du so stark? Tante Ümmü verbringt jeden Tag im Kleingarten, weil sie das angebaute Obst und Gemüse verkaufen muss.

In Kooperation mit: Zentrum für Migranten und Interkulturelle Studien e.V. und der Stadtteilbibliothek Gröpelingen

 

www.reisendesfreiluftkino.de

 

 

 

Eintritt frei