Lade Karte ...

Datum/Zeit
Fr, 08. Juni 2018
20:00 – 22:00

Veranstaltungsort
Torhaus Nord
Liegnitzstraße 63, Bremen

Kategorien

Schlagwörter


Mathieu Bech ist ein besonderer, kreativer und eigenwilliger Musiker. Ihm gelingt es, seine klassische Klavierausbildung mit Neuer Musik und Jazz zu verbinden. Dabei setzt er seine hervorragende pianistische Technik immer im Sinne seiner musikalischen Ideen ein.

Getragen wird sein aktuelles Mathieu Bech Quartett von dem Leitgedanken, dass Musik nicht definiert werden kann, sondern durch die Eigenständigkeit einer spontanen Entwicklung und die Interaktion der Musiker  entsteht.  Musik ist Musik – nicht mehr und nicht weniger.

Mit Axel Zajac (Gitarre), Michael Haupt (Bass) und Tobias Haußmann (Schlagzeug) hat er junge Jazzer an seiner Seite, die wie er über den Tellerrand der musikalischen Genres hinausblicken und lieber wild und gefährlich spielen als in gewohnten Bahnen zu verharren.  Zu erleben sein wird ein dynamisches, vielfältiges und überraschendes Konzert.

Vier Instrumente. Eine Komposition. 25 Ideen.

Schnell. Extrem. Raffiniert.

Jede Definition ist eine Einschränkung. Hoffnung ohne Gegenwehr.

Entwicklung ist der Zweck der Musik, die Musik selbst ist Entwicklung, also ist die Musik selbst Zweck. Gegenüber jeder Aktion steht eine Reaktion.

Bezaubernd, also wesentlich.

Musik ist, wenn man musikalisch ist.

Axel Zajac – Gitarre

Michael Haupt – Bass

Tobias Haußmann – Schlagzeug

Mathieu Bech – Klavier, Komposition

Torhauskonzerte ist eine Veranstaltungsreihe  von Kultur Vor Ort in Kooperation mit dem Bürgerhaus Oslebshausen und der Hochschule für Künste.

Termin: 8. Juni 2018, 20 Uhr, Torhaus Nord, Liegnitzstraße 63 (Haltestelle Use Akschen der Straßenbahnlinie 3). Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Eintritt frei