Stabübergabe: Olli Brock betreibt ab 1. Januar 2018 das Veranstaltungszentrum Pier 2. Heiner Hellmann bleibt als Verpächter mit von der Partie.

Olli Brock hat zum 1. Januar 2018 die Geschäftsführung des Pier 2 übernommen. Der 45-jährige besitzt durch die Leitung Tower-Musikclubs in der Bremer Innenstadt und als Konzertveranstalter mit der Agentur Cult Pro Event langjährige Erfahrungen in der Branche. Er verfügt über gute Kontakte zur Musikszene wie zu Veranstaltern. Mit seiner Konzertagentur holte er bereits namhafte Bands wie Beginner, Deichkind, Kettcar, Sportfreunde Stiller in die Hansestadt.

Heiner Hellmann und Edu Woltersdorff, die auch das Modernes in der Bremer Neustadt betreiben, bleiben als Verpächter und Inhaber der Pier 2 Betriebs GmbH mit dem Veranstaltungsort weiter verbunden. Sie freuen sich das Pier 2 in kompetente Hände übergeben zu können.

Das Pier 2 ist seit über 20 Jahren ein bedeutender Konzert- und Veranstaltungsort für den Nordwesten. Acts wie Stomp, die Fantastischen 4, Die Ärzte, Pet Shop Boys oder auch Scooter hatten hier schon Auftritte. Hellmann entwickelte bereits in den 1980er Jahren die Idee, auf der Industriebrache der ehemaligen AG Weser-Werft ein Veranstaltungszentrum zu gründen. Die ehemalige Reparaturhalle am Pier 2 der Werft (daher der Name) bot hierzu einen interessanten Ausgangspunkt.

Die 1971 erbaute Industriehalle wurde bis 1996 zu einer modernen Auftrittslocation umgebaut und entwickelte sich zu einer der größten privat betriebenen Veranstaltungshallen im Norden.
Die Veranstaltungspalette reicht von Rock und Pop-Konzerten und Comedy-Vorstellungen bis hin zu Betriebsversammlungen und Partys. Das Pier 2 bietet bestuhlt Platz für 1.400 Besucher bzw. unbestuhlt für 2.800 Personen. Die Hallenfläche umfasst 1.200 Quadratmeter mit einer 300 Quadratmeter großen
Terrasse. 90 bis 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Shows: „Wir sind eine robuste Halle, die angenommen wird,“ bilanziert Hellmann.

Das erfolgreiche Konzept des Pier 2 fußt zudem auf einer bewährten Zusammenarbeit mit lokalen Partnern vor Ort. Als Vorstandsmitglied im Verein Gröpelingen Marketing ist dies Hellmann besonders wichtig: „Bremen ist größer geworden durch das Pier 2, davon profitieren alle Beteiligten.“ Gleichzeitig verdankt der Veranstaltungsort seine Entwicklung auch der kontinuierlichen Unterstützung aus dem Stadtteil.
Diverse Vertreter aus dem Bremer Westen begrüßen die langjährige und erfolgreiche Kooperation mit dem Pier 2: „Wir finden es großartig, eine so tolle Location in unserem Stadtteil zu haben, dadurch werden Innovationen weitergetragen,“ bestätigt Lars Gerhardt von Gröpelingen Marketing.

Christiane Gartner von Kultur vor Ort betont den Pioniergeist der Veranstalter: „Das Pier 2 läutete damals eine neue Zeit ein, weil es für eine nicht-industrielle, urbane Nutzung eines ehemaligen Industrieareals steht.” Die Leiterin des Ortsamtes Bremen West, Ulrike Pala, freut sich über den reibungslosen Betreiberwechsel im Pier 2 und wünscht sich auch für die Zukunft eine gute Zusammenarbeit, die die Attraktivität des Stadtteils fördert.

Durchschnittlich 70 Veranstaltungen mit 120.000 Besuchern finden im Pier 2 jährlich statt. Das Veranstaltungsprogramm für 2018 ist bereits gut bestückt. Der Nordwesten kann sich freuen auf Auftritte von Paul Panzer aus dem Comedy-Bereich, den Beatsteaks, BAP oder der 80er-Jahre Ikone Kim Wilde. Ausbauen möchte Veranstalter Olli Brock das Programm besonders im Sommer, in Form von Open Air-Veranstaltungen oder besonderen Events: „Mein Team und ich freuen uns unglaublich auf diese spannende Aufgabe, eine der wichtigsten Konzert- und Eventlocations des Nordens zu übernehmen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das Pier 2 im Sinne von Herrn Hellmann weiterzuführen und darüber hinaus zusätzlich mit neuen, eigenen Ideen und durch eine enge Zusammenarbeit mit unseren örtlichen Partnern, wie zum Beispiel Revue Konzerte, Koopmann Concerts und Marema, den Standort und die Stadt Bremen als Kultur und Konzertort zu stärken.“

www.pier2.de