Dienstag, 17. April 2018, 20:oo Uhr in der Oberen Rathaushalle Bremen.

Das 11. Benefiz-Konzert begleitet Peer Gynt auf seinem Weg durch Zeit und Raum. Ulrich König und sein Ensemble transformieren die Suiten der Griegschen Pauschalreise in einen Abenteuertrip voller Überraschungen. Für alle, die ihr akustisches Navi schon jetzt vorprogrammieren wollen,
lautet die Starteingabe: 53°4’33.679‟ N, 8°48’28.555 E.  Neben Peers bekannten Points-of-Interest erwartet die akustischen Wegbegleiter des Konzertabends ein musikalischen Geocaching der Extraklasse: Der Gynt Hof, das Jotunheimen Gebirge, norwegische Trollwälder, das ferne Marokko, Abenteuer auf See, das irre Kairo und wieder zurück.
Dank Tracking-Spezialist Ulrich König und seinen Reisebegleitern verspricht dieses Benefizkonzert zu einem akustischen Roadbook zu werden, für das die traditionelle Zielankündigung des Navis von „Ziel erreicht‟ in „So hab’ ich das noch nie gehört‟ umgeschrieben werden muss.

 

Der Konzert-Erlös geht an das KLEKS Kinder- und Jugendatelier von Kultur Vor Ort e.V. in Gröpelingen, das Kindern über die künstlerische Gestaltung und weitere kreative Projekte einen Zugang zu kultureller Bildung ermöglicht.

Eintrittskarten gibt es demnächst in allen Nordwest Ticket-Verkaufsstellen
sowie telefonisch unter 0421 – 363636 oder
www.nordwest-ticket.de